Sprünge oder zerbrochene Scheiben – aber kein normaler Glasschaden

 

Defekte_Schiebe_Thomkins
Mehrfach gesprungene Scheibe der Glasmalerei von André Thomkins in der André-Thomkins-Schule in Köln-Mülheim

 

Seit jeher ist das Glas ein sensibles Material, das leicht zu Bruch gehen kann. Seit dem 19. Jahrhundert kommen mit der Industrialisierung auch die Umweltschäden hinzu, die die Glasoberschichten angreifen, wie zum Beispiel beim Lochfraß. Für die Erhaltung der wertvollen, oft jahrhundertealten Kunstwerke ist es deshalb wesentlich, dass sie fachgerecht restauriert werden. Erfahrene Glasmalermeister und Restauratoren sind hier gefragt, die die beschädigten Elemente ausbauen und in der Werkstatt wieder in einen stabilen Zustand versetzen, ohne dabei das eigentliche Werk zu verändern.

Jede Restaurierung einer Glasmalerei ist ein Einzelfall – der Schaden ist genauso individuell, wie der Einbau oder die Machart des Fensters. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben – rufen Sie uns gerne an.