berke_7031_web
Sonnengesang des Franz von Assisi | Glasband in der Kirche | Maß ca 350 qm | © Berthold Hengstermann

 

 

Hubert Berke
Sonnengesang des heiligen Franz von Assisi, 1968 |  Kirche des Mutterhauses der Franziskanerinnen, Olpe

 

Die Glasmalerei von Hubert Berke spannt sich als umlaufendes Band am oberen Abschluss um die gesamte Kirche. Im Chor noch ganz schmal, wächst das Glasband an den Seiten langsam an, um in zwei großen Trapezen, die sich fast zu einem Dreieck ergänzen, an der Westwand mächtig zusammenzulaufen.

Ebenso wie das Band stetig breiter wird, werden auch die Farben, vom Chor ausgehend, immer kräftiger. Die Farben entsprechen ganz dem Farbklang und dem Lebensgefühl der späten sechziger und frühen siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Das morgendliche Sonnenlicht sorgt dafür, dass sich die Farbschatten auf die gegenüberliegende Wand im Chor übertragen und eine mystische Stimmung erzeugen.