Handwerkliche Meisterleistung – im Dienste der Kunst

Die Glasmalerei ist ein komplexes Kunsthandwerk aus vielen Arbeitsschritten, die stets in enger Abstimmung zwischen Werkstatt und Künstler entstehen. Verfolgen Sie hier beispielhaft den Weg einer Glasmalerei vom Entwurf des Künstlers bis zum fertig eingebauten Glasfenster in einer Kirche:

 

Bild_01_web
1 | Werkkarton des Künstlers Paul Weigmann in Originalgröße

 

Bild_03_web
2 | Besprechung sämtlicher Ausführungsdetails mit dem Künstler

 

Bild_04_web
3 | Glasauswahl mit dem Künstler

 

Bild_06_web
4 | Durchpausen des Werkkartons

 

Bild_07_web
5 | Zerschneiden der Pause in die einzelnen Schablonen

 

Bild_09_web
6 | Entlang der Schablone wird das Glas zugeschnitten

 

Bild_10_web
7 | Das fertig zugeschnittene Glassegment

 

Bild_11_web
8 | Bemalen des Glases mit Pinsel und schwarzer Konturenfarbe

 

Bild_12_web
9 | Auftragen von schwarzer Patina und vertreiben mit Spezialpinsel

 

Bild_13_web
10 | Ausarbeiten von Licht und Schattenpartien mit dem Strukturpinsel

 

Bild_15_web
11 | Die fertig bemalten Gläser auf dem Ofenblech.

 

Bild_16_web
12 | Das Blech wird in den Brennofen geschoben und auf 620° bis zum Schmelzpunkt erhitzt.

 

Bild_17_web
13 | Nach dem Brennen und Abkühlen. Die Farbe ist eingebrannt und glänzt an der Oberfläche.

 

Bild_18_web
14 | Verbleien mit H-Profilen

 

Bild_19_web
15 | Zustreichen der Bleibacken auf der Oberseite

 

Bild_20_web
16 | Löten der Verbindungsstellen

 

Bild_21_web
17 | Einarbeiten von Kitt in die offenen Bleibacken der Unterseite

 

Bild_22_web
18 | Anschließendes Reinigen mit Sägemehl

 

Bild_23_web
19 | Auflöten von Stabilisierungsleisten

 

Bild_26_web
20 | Einbau

 

IMG_7143
21 | Das fertig eingebaute Fenster von Paul Weigmann in der Pfarrkirche Herchen/Sieg