Wilhelm Buschulte
Kapellenfenster des Albertinums, 1987-89 | Bonn

 

Buschulte_Berufung_web
Fenster „Berufung“
Buschulte_Bund_web
Fenster „Bund“
Buschulte_Menschwerdung_web
Fenster „Menschwerdung“
Buschulte_Koenigtum_web
Fenster „Königtum“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fenster zeichnen sich durch ein sehr ausgewogenes Spiel von Gegenständlichkeit, Abstraktion und Farbe aus. Ablaufende Farbüberfanggläser lassen die Töne intensiver und wieder leichter werden. Die Figuren werden zu fast amorphen Wesen, die nur durch wenige zeichnerische Andeutungen erkennbar werden. Die Fenster zeigen folgende Darstellungen zitiert nach Annette Jansen-Winkeln, Stiftung Forschungsstelle Glasmalerei des 20. Jahrhunderts e.V.:

 

1 | Bund: Mose vor dem brennenden Dornbusch, Tanz um das Goldene Kalb, drei Männer bei Abraham

2 | Berufung: Die Vision des Propheten Isaias. Der Seraph berührt dessen Mund mit Glühkohle.

3 | Menschwerdung: Verkündigung, Rosenstrauch, Heimsuchung, Engel, Christi Geburt, Hirten, Hl. Drei Könige.

4 | Königtum Gottes: Stillung des Seesturms, die klugen und törichten Jungfrauen, Gleichnis vom Samen, Jesus und Nikodemus, der ungläubige Thomas, Steinigung des Stephanus, Kreuzigung Petri.